mein erstes Intranet richtete ich für meine Arbeitsgruppe im QRL im Jahre 1995 ein. Ich hatte keine Utility-Programme zur Verfügung, es gab nur HTML-Files, hard-coded. Später bekamen wir dann Microsoft-Frontpage

Für meine eigene Website begann ich mit Joomla - ein Werkzeug, das wir in unserem Verein auch verwenden HB9BS

Später erstellte ich für mich dann eine Typo3-Website; dort gefiel mir vor allem die einfache Möglichkeit, mehrsprachige Websites zu erstellen. Mit der Zeit wurde mir die Arbeit mit Typo3 aber zu beschwerlich - vor allem, weil ich ja nur in grösseren Abständen Ergänzungen anbringen musste und immer wieder zuerst meine Erinnerungen aktiviern musste. Auch waren Release-Wechsel schwierig.

Eines Tages stiess ich in meinem Lieblings-Computerheft c't auf das Kirby-Web (TXT statt SQL). Eine gescheite PHP-Anwendung, die den Aufbau von Websites sehr erleichtert. Man weiss auch genau, was man tut und welche Effekte man erzielt. Die Webseiten werden in einem einfach zu erlernden Markdown-System erfasst.
Ich bin ganz entzückt über dieses gescheite System.

Wer meine Website ansieht, stellt bald fest, dass ich kein Web-Designer bin - dafür fehlt mir (leider) das Feeling.