HB9BNK
Yaesu FT1000
--> Homepage --> Themen --> die verschiedenen Geräte --> Yaesu FT1000

hier eine Übersicht über meine Berichte zum FT1000.
Was die User davon halten, kann man unter US-Eham.net nachlesen.

Kurz zum FT1000

Anfangs der 90er Jahre brachte Yaesu den Transceiver FT1000 auf den Markt. Laut der 'product review' im QST vom März 1991 investierte Yaesu 'its biggest engineering effort' um der Konkurrenz mit ICOM-781 und Kenwood TS-950S Paroli bieten zu können. zwei Empfänger, 200 Watt, auf 160-10m, interner Ne…

Firmware upgrade

Seit 1992 habe ich den FT1000D im Einsatz; zur Zeit ist er leider nicht mehr in top Form. Als ich im Sommer 2006 den Transceiver mit CAT (Computer Aided Tuning) betreiben wollte, gab es Probleme mit der Kommunikation zwischen PC und Transceiver. Nur gerade ein einziges Programm (MIXW32 mit…

Pan-Adapter mit Raspberry Pi

Die erste ZF (73.62 MHz) wird auf der Rückseite auf eine Cinch-Buchse herausgeführt. Dort kann man einen SDR, z.B. den Funcube-Dongle oder etwas Gleichwertiges anschliessen und dann mit HDSDR einen Panorama-Adapter konfiguieren. Im QST vom April 2014 beschrieb Martin, AA6E a…

digitale Modi mit dem FT1000

Schon in den 1980er Jahren habe ich mich für RTTY interessiert. Es gab damals noch nicht so viele Möglichkeiten, RTTY via Soundcard im PC abzuwickeln, aber immerhin schon Software-Techniken, sodass man keinen Telex-Schreiber mehr umbauen musste .... Mein erstes RTTY Erfolgserlebnis bestand aus e…

RTTY/FSK-Betrieb

Es gibt auf der Geräte-Rückseite eine DIN-4-pol Buchse für RTTY und eine 5-pol Buchse für Packet. Auch wenn man die RTTY-Buchse verwendet, ist das Ausgangssignal aber immer AFSK - der FT1000 macht keinen echten FSK-Betrieb (siehe grössere Diskussionen zu dem Thema bei der Yahoo-Gruppe FT1000D). Es ist …

Zurück