HB9BNK
Dipol
--> Homepage --> Themen --> Antennen --> Dipol

Zwar wollte ich meiner Nachbarschaft nicht noch eine Antenne zumuten, aber ich brauche eine NVIS-Antenne, um auch QSO's in der Nähe (z.B. schweizweit) abwickeln zu können.
Deshalb experimentierte ich mit Dipol-Antennen, Inverted-V, G5RV etc im Rahmen des verfügbaren Platzes im Garten.

Schlussendlich hängt nun - mit etwa 8 m über Grund - ein Dipol - eine Art Inverted V mit 2 x 15m Draht. Die Verbindung nach unten geht über Open-Feeder - früher zu einem Balun - neuerdings zu einem CG-3000 remote Tuner - und von dort via RG213 zum shack. Durch den Tuner kann ich auf 160m bis 10m ein taugliches bis gutes SWR erreichen.

Wegen einem Baum konnte ich eine Zeitlang den einen Dipol-Ast nicht geradeaus strecken - aber nach der Beschreibung im grossartigen Antennenbuch von HB9ACC (Praxisbuch Antennenbau, Box 73 Berlin) winkelte ich dann die letzten 5 m ab und führte sie seitlich zu einem Fixpunkt - konnte deswegen keine Einschränkung vermerken (der Baum war aber schon lange nicht mehr fit und musste gefällt werden, worauf mein Dipol nun genügend Platz bekam).

Zurück