In seinem Blog Anton's Funkperlen hat Anton, HB9ASB seine Erfahrungen mit dem chinesischen Antennen-Tuner CG-3000 geschildert. Er schreibt dort unter anderem:

Mir ist schleierhaft, wieso sich so viele OM mit Trap- und Unun-Antennen, mit G5RV, W3DZZ, FD4 und Konsorten abplagen. ***Eine Antenne muss nicht resonant sein, um zu strahlen! Damit die volle Sendeleistung in den Strahler gelangt, muss dieser jedoch an die Speiseleitung angepasst werden.
Mit einem Autotuner und einem Dipol von ca. zwei mal 13m ist man von 80 bis 10 auf allen Bändern QRV. Sogar 160m wird noch einigermassen gehen. Mit ca. zweimal 22-25m gehts auch dort recht flott. Mit einer Vertikal von ca. 7m ist man von 10 bis 40 QRV – bei guter Erde/Radials.

Das hat mich sofort interessiert und so habe ich für meine Titanex-Vertikal einen CG-3000 installiert und nach den guten Erfahrungen noch einen zweiten für das NVIS-Dipol beschafft.